Monat: Juli 2021

6. Solea Cup

Am Samstag, 24. Juli 2021 fand auf unserer Anlage der 6. Solea Cup statt. Die Turnierausrichter Walter Eimannsberger, Anton Schweiger und Georg Sterner konnten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Golfer zu ihrem Wettspiel begrüßen, unter anderem die Vize-Weltmeisterin im alpinen Abfahrtslauf Kira Weidle.

Ein besonderes Highlight war, wie bereits in den letzten Jahren, der Hole in One Contest. Hierbei durften alle Teilnehmer nach der Runde nochmal versuchen ihren Ball in Loch 18 zu versenken. Geschlagen wurde jedoch vom Abschlag der Bahn 1. Es mussten gute 100 Meter über den Teich an Tee 1 überwunden werden. Demjenigen der seinen Ball mit nur einem Schlag im Loch platziert hätte, wäre eine Photovoltaik Anlage im Wert von 10.000 Euro geschenkt worden. Leider gelang niemanden dieses Kunststück.

Mehr erfahren

Die bunte Welt kleiner Insekten vor der Kamera

Dreharbeiten für Filmserie über Insektenschutz mit Willi Weitzel.

8. Juli 2021 – Der Deutsche Verband für Landschaftspflege (DVL) rückt gemeinsam mit den Landschaftspflegeverbänden die Insektenvielfalt und ihre Lebensräume in den Mittelpunkt einer Filmserie. Die Filme entstehen im Rahmen der landesweiten Initiative NATÜRLICH BAYERN, einem Aktionsplan für mehr Insektenvielfalt, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Die Filme wird der DVL im Herbst über Social Media bewerben und verbreiten.

Der Reporter und Moderator Willi Weitzel, Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt und bekannt durch seine Kindersendung „Willi will’s wissen“, nimmt die Zuschauer mit in die Welt der Insekten, bunten Wiesen und der Landschaftspflege. „Nach dem erfolgreichen Volksbegehren „Rettet die Bienen“ interessiert mich, was vor Ort für die Insekten getan wird. Ich möchte die Welt der Insekten und ihre Lebensräume entdecken und mit denen reden, die sich darum kümmern. Wenn es mir dann noch gelingt, diejenigen, die diese Filme anschauen, für Insekten zu begeistern und zu animieren, Lebensräume für sie zu schaffen, habe ich mein Ziel in dieser Sache erreicht.“, so Willi Weitzel.

In den ersten drei Teilen der Filmserie, die bereits gedreht wurden, erkundigte sich Willi Weitzel über die Insektenvielfalt und deren Gefährdung, erfuhr, welche Lebensräume für sie wichtig sind und wie man sie pflegt. In Straubing lernt er, wie sich Flächeneigentümer, wie der Golfclub Gäuboden für Insektenschutz engagieren können.

Der Landschaftspflegeverband Straubing-Bogen ist Teil der Initiative NATÜRLICH BAYERN. Er legt gemeinsam mit Bauhöfen und Landwirten besonders hochwertige, artenreiche Wiesen an und berät Kommunen und andere Flächeneigentümer zu insektenfreundlicher Pflege von Grünflächen. Mit NATÜRLICH BAYERN tragen der DVL und die bayerischen Landschaftspflegeverbände zum Schutz der heimischen Insekten bei. Die Initiative wurde 2020 als vorbildliches Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

HINTERGRUND:

Im Rahmen der Initiative „NATÜRLICH BAYERN – insektenreiche Lebensräume“ unterstützt der DVL über fünf Jahre 30 Projekte bayerischer Landschaftspflegeverbände, in denen insektenreiche Lebensräume geschaffen und Kommunen und Bauhöfe beraten werden. Seit 2019 wurden über 200 Hektar Säume, Wiesen und Äcker als Lebensräume für Insekten neu angelegt. Die Landschaftspflegeverbände berieten und schulten dazu bisher mehrere Hundert kommunale Akteure. Die Initiative wird im Rahmen des Blühpakts Bayern vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit rund drei Millionen Euro gefördert. Was sie so besonders macht, erfahren Sie unter

www.natuerlichbayern.de.

Der DVL ist der Dachverband der 181 Landschaftspflegeorganisationen in Deutschland. Im Freistaat Bayern gibt es 64 Landschaftspflegeverbände und vergleichbare Organisationen. Sie werden durch Landessprecher Nicolas Liebig, Geschäftsführer des LPV Stadt Augsburg, vertreten. Die Koordinierungsstelle der bayerischen Landschaftspflegeverbände ist beim DVL angesiedelt.

 

Text und Bilder © DVL

Bericht Early Morning

Am Sonntag, 04.07.2021 fand das traditionelle Early Morning Turnier statt. Dieses Turnier startet jedes Jahr um Punkt 6:00 Uhr früh mit einem sog. Kanonenstart. D.h. alle Spieler starten zur selben Zeit von verschiedenen Abschlägen. Die Strapazen des Frühaufstehens wurden dann nach der Runde bei einem gemeinsamen Brunch belohnt.

Nach dem Essen schritt Clubpräsident Josef Staudinger zur Siegehrung. Trotz der frühen Stunde konnten einige Spieler mit guten Ergebnissen glänzen. Der Sieg in der Bruttowertung der Damen ging an Susanne Metz mit 22 Punkten. Bei den Herren konnte sich Mikolaj Wojnowski mit 27 Punkten durchsetzen. Die Nettowertung wurde in zwei Preisklassen ausgetragen. In Klasse A gewann Ernst Waldsperger mit 39 Punkten. Zweiter mit ebenfalls 39 Zählern wurde Josef Uhrmann. Auf Rang drei fand sich Tobias Tremmel mit 36 Punkten wieder. In Klasse B siegte Josef Pömmerl vor Rudolf Eisold und Ingrid Menzel. Alle drei erzielten starke 40 Punkte.

Scroll to top