Aktuelles

Race to Sussex

1. Spieltag powered by „Mike Lindfield“

Das Auftaktturnier der auf zwei Spieltage plus dem Finale ausgelegten Turnierserie „Race to Sussex“ lockte über 60 Spielerinnen und Spieler bei bestem Golfwetter und noch besseren Platzverhältnissen auf den Golfplatz des GC Gäuboden am Gut Fruhstorf.

Gleichzeitig ist Sussex auch die Heimat unseres Golfpros und Inhaber des Golfschlägercenters Straubing, Mike Lindfield, der sich daher gerne als Sponsor dieser Turnierserie präsentierte.

Den Hauptpreis, diese Reise nach Sussex mit fünf Übernachtungen und vier Greenfees, kann man gewinnen, wenn man aus einem der beidem Spieltage plus dem Finale die höchste Gesamtpunktzahl erreicht.

Hierbei werden in drei Handicap-Klassen jeweils Punkte für die besten zehn Netto-Ergebnisse vergeben. Im Finale am 22. September 2024, powered by „JM Golf Travel“ werden die dort erreichten Punkte verdoppelt.

Sieger kann nur werden, der mindestens an einem der beiden Spieltage plus dem Finale antritt. Für die Nachplatzierten winken zusätzlich weitere attraktive Preise.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurde durch Mike Lindfield, dem beliebten Golflehrer des GC Gäuboden, äußerst schöne Preise übergeben.

 Eine große Anzahl der Spieler verblieb dann bei Speis und Trank auch nach der Ehrung im Clubhaus „Mediterano“ und ließ die guten und auch schlechten Schläge bei bester Stimmung nochmals Revue passieren.

Zudem ist die Vorfreude jetzt schon groß auf den 2. Spieltag der Turnierserie, der am Sonntag, den 04. August 2024, powered by „Auringer Das Dach“ stattfindet.

Die Ergebnisse:

Brutto Damen

1. Diana Schwarzensteiner,  GC Guttenburg

Brutto Herren

1. Markus Harrer,                    GC M-Eichenried

Netto Klasse A (HCP bis 13,8)

1. Franz Würf,                           GC Gäuboden

2. Stephan Dietl,                       GC Gäuboden

3. Manfred Magerl,                  GC Gäuboden

Netto Klasse B (HCP 13,9 bis 22,0)

1. Josef Hiendl,                          GC Gäuboden

2. Dr. Johann Klier,                   GC Gäuboden

3. Hermann Obtmeier,             GC Gäuboden

Netto Klasse C (HCP 22,1 bis —)

1. Petra Blob,                             GC Gäuboden

2. Robert Kreuzpointner,         GC Gäuboden

3. Michaela Hiendl,                   GC Gäuboden

Nearest-to-the-Pin

Damen: Petra Blob,                  GC Gäuboden

Herren: Peter Leutner,             GC Gäuboden

Longest Drive

Damen: Susanne Just,               GC Gäuboden

Herren: Stephan Dietl,              GC Gäuboden

Birdiepool

Peter Wieland, Loch 15             GC Gäuboden

Gert Heubach, Loch 11              GC Gäuboden

Petra Blob, Loch 5                       GC Gäuboden         

Vatertagsturnier

Allerfeinstes Golfwetter und gewohnt ausgezeichnete Platzverhältnisse wurde den Teilnehmern beim Vatertagsturnier am 09.05.2024 beschert.

Zusätzlich durch ein Weißwurstfrühstück gestärkt ging es auf die Runde, um sich den Vatertags-Wanderpokal zu erspielen.

Gespielt wurde traditionell handicap-relevant und von den weißen Abschlägen. Der Spieler mit dem besten Netto-Ergebnis ist auch der Sieger des Wanderpokals.

Um es vorweg zu sagen, es wurden hervorragende Ergebnisse gespielt und die besten sechs Spieler waren innerhalb eines Abstandes von lediglich drei Punkten.

Zudem waren die angetreten Spieler unserer Herrenmannschaft in Topform und hier insbesondere Simon Engl, der sich auf ein Hcp von – 1,1 herunterspielte. Dem stand Fabian Korte nicht viel nach – er konnte sich von 3,9 auf 1,5 steigern.

Nicht zu schlagen im Netto-Ergebnis an diesem Tag war jedoch Michael Ruhland, der freudestrahlend und überglücklich den Wanderpokal gewann und ihn ebenfalls traditionell mit Goasmaßn auffüllte.

Mit dem abschließenden Essen im Clubhaus mit ausgezeichnetem Schweinshaxn wurde bei entspannter und fröhlicher Stimmung dieses schöne Turnier abgerundet.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Netto Klasse A:                       1. Marcel Loy

                                               2. Tobias Köppl

Netto Klasse B:                       1. Michael Ruhland

                                               2. Sebastian Wallmüller

Bruttosieg:                              Simon Engl

Naerest-to-the-Pin:                Jonas Beller

Longest Drive:                        Fabian Korte

Birdiepool:                              Jonas Beller (Loch 5 und 11)

RACE TO SUSSEX

Coming soon!!!

Save the date!

Das Turnierereignis des Jahres 2024 steht an!

Der Golfclub Gäuboden e. V. am Gut Fruhstorf lädt ein zur Turnierserie „RACE TO SUSSEX“!

Der Preis für den 1. Platz in der Gesamtwertung ist eine Pro-Gruppen-Golfreise für eine Person nach Sussex inklusive 5 Übernachtungen und 4 Greenfees!

An 2 Spieltagen plus dem Finale wird dieser Gesamtsieger mit den meisten Punkten in der Nettowertung ausgespielt.

Ging es im letzten Jahr zur Wiege des Golfsports nach St. Andrews in Schottland, so erkunden wir in diesem Jahr nun die Heimat unseres PGA Pro Mike Lindfield in Sussex in Südengland, wo sich eine Vielzahl von wunderbaren Golfplätzen befinden.

Dem Golfclub Gäuboden e.V. ist es wiederum gelungen, in Zusammenarbeit mit den Sponsoren „Golfschule Straubing Mike Lindfield“, „Auringer-Das Dach“ und „JM Golf Travel“, diese äußerst attraktive Turnierserie fortführen zu können.

Neben dem herausragenden Hauptpreis sorgen die Sponsoren an jedem Spieltag und im Finale, zusammen mit dem Golfclub, für eine Vielzahl von schönen Preisen für die weiteren Platzierten.

Und auch der 1. Spieltag steht bereits heran. Am Sonntag, den 26.05.2024 wird dieser, gesponsert von Mike Lindfield, stattfinden.

Der 2. Spieltag, gesponsert von „Auringer-Das Dach“, findet am 04.08.2024 und das Finale, gesponsert von „JM Golf Travel“, am 22.09.2024 statt.

Details zur Turnierserie, dem Modus und der Ausschreibung sind auf der Homepage des Golfclub Gäuboden e.V., am Aushang im Clubbüro und auf PC CADDIE ersichtlich. Anmeldungen sind ab sofort ebenfalls möglich.

Turnierberichte

1. Club Challenge 2024

Nachdem am 21.04.2024 die 1. Club Challenge abgebrochen werden musste, kam es am 28.04. gleich zu einer Neuauflage und diesmal bei besten äußeren Bedingungen und hervorragenden Platzverhältnissen.

Die 30 Spielerinnen und Spieler zeigten bereits zu Beginn der neuen Golfsaison ein sehr gutes Spiel, so dass es auch zu einigen Handicapverbesserungen kam.

Die Ergebnisse:           Brutto Damen:            1. Platz            Kirsten Steitz             20 Punkte

                                    Brutto Herren:            1. Platz            Stephan Dietl             31 Punkte

                                    Netto Kl. A -18,9       1. Platz            Maximilian Werner    37 Punkte

                                                                       2. Platz            Johann Wittmann       36 Punkte

                                                                       3. Platz            Gert Heubach             35 Punkte

                                    Netto Kl. B 19,0 –      1. Platz            Dr. Winfried Speer     36 Punkte

                                                                       2. Platz            Markus Ruckerbauer  35 Punkte

                                                                       3. Platz            Jürgen Hoffmann       34 Punkte

                                    Nearest to the Pin:                              Florian Grasl

                                    Longest Drive Damen:                       Petra Blob

                                    Longest Drive Herren:                       Gert Heubach

                                    Birdiepool:                                         Günther Männicke      Loch 18

                                                                                               Josef Uhrmann           Loch 15

Bei dem erstmals gespielten Mannschaftswettbewerb konnte sich das Team „Wei Wei Wei“ mit einem 2-Punkte-Vorsprung vor dem Team „AK50“ eine gute Ausgangslage für den Gesamtsieg erspielen.

Vorankündigung: Die 2. Club Challenge findet am Sonntag, den 02.06.2024 statt.

Flaggenwettspiel

Am Feiertag, Mittwoch, den 01.05.2024, wurde dieses nicht handicaprelevante aber umso vergnüglichere Spielformat durchgeführt.

Es ergab sich ein sehr schönes Bild, wie die mit weiß-blauen Flaggen ausgestatteten 30 Spielerinnen und Spieler auf die Runde gingen. Auf der Flagge waren der Name und die individuelle Schlagzahl (Par 72 + Vorgabe) vermerkt. So durfte man dann seine Fahne dort einstecken, wo man seine Schläge aufgebraucht hatte.

Alle hatten einen Riesenspaß und gespannt schaute man, wann und wo die ersten Fähnchen auf dem bestens präparierten Platz steckten.

Lustig anzusehen waren dann die Bahnen um Loch 17 und 18, wo eine Vielzahl der Fahnen lustig im Wind flatterten, was gleichzeitig hieß, dass die Spielvorgabe zumindest annähernd auch gleichzeitig gespielt wurde.

Einige wuchsen auch über sich hinaus und mussten nochmals Bahn 1, bzw. Loch 19 spielen.

Bei der abschließenden Siegerehrung waren sich alle einig, dass solch ein Turnier erneut stattfinden soll.

Die Ergebnisse:           1. Carina Hintermeier            Loch 19           30 m bis Green

                                    2. Dr. Winfried Speer            Loch 19           245 m bis Green

                                    3. Tobias Tremmel                 Loch 19           250 m bis Green

                                    4. Alexander Windirsch         Loch 19           330 m bis Green

                                    5. Helmut Rohrmüller            Loch 18

                                    6. Gert Heubach                     Loch 18

                                    Nearest to the Pin                   Damen            Brigitte Karl

                                                                                   Herren             Markus Harrer

                                    Longest Drive                        Damen            Andrea Scheibler

                                                                                   Herren             Markus Harrer

                                    Birdiepool                                                      Alexander Windirsch

                                                                                                          Franz-Xaver Karl

                                                                                                          Markus Harrer

Regelnachmittag mit Mike

Am Samstag, den 27.08.2024 um 16.30 Uhr trafen sich über 50 interessierte Golfspieler, die sich von unserem Pro Mike Lindfield auf den neuesten Stand der aktuellen Regeländerungen der „R&A“ bringen wollten.

Zudem erklärte Mike anhand praktischer Beispiele auf den Bahnen 1, 2 und 14 all die Möglichkeiten, die sich im Spiel ergeben können.

Ob rote oder gelbe Penalty Area, unspielbarer Ball, mögliche Free Drops und vieles mehr– Mike erläuterte eine Vielzahl von Möglichkeiten und konnte viele strittige oder unklare Detailfragen beantworten.

Alle Teilnehmer waren sich nach den 1 ½ Stunden auf dem Platz einig: ein wirklich sehr informativer Nachmittag, der allen etwas gebracht hatte und so sparte man auch abschließend nicht mit viel Beifall für Mike.

Noch ein Hinweis:

Mike legt für die Mitglieder demnächst ein kleines Heftchen mit den wichtigsten Golfregeln im Clubbüro aus. Es passt problemlos in jedes Bag und sogar Hosentasche. So kann man nahezu alle möglichen Streitfälle bereits auf dem Platz klären.

Angolfen 2024 am Ostermontag

Erfreulich viele Golfspielerinnen und Golfspieler starteten mit einem Florida-Scramble in die Saison 2024!

Die 56 Teilnehmer wurden gut gelaunt mit Schokohasen und selbstgebackenen Osterhasen am Stiel unserer Mitglieds Astrid Miethaner auf die Runde geschickt.

Bei windigem aber nahezu trockenem Wetter wurden nach einer stärkenden Halfway und guten Platzverhältnissen viele sehr gute Ergebnisse ins Clubhaus gebracht.

Los ging es bereits mit den an allen Par4 ausgespielten Birdiepool.

Die Flights um Petra Blob, Justine Gruber und Robert Hoffmann spielten jeweils ein Birdie, der Flight um Susanne Kleinert erspielte sich zwei Birdies, der Flight um unseren Greenkeeper Thomas Schöberl erzielte gleich drei Birdies und der Flight um unsere Herren-Mannschaftsspieler Tobias Schneider brachte es gleich auf sage und schreibe fünf Birdies!

So verwunderte es nicht, dass in der Nettowertung 55 Punkte nicht zu einem Preis genügten!

1. Platz:           Helmut Rohrmüller                            58 Punkte

                        Dustin Utescher

                        Sebastian Wallmüller

                        Philipp Kiencke

2. Platz:           Robert Hoffmann                               57 Punkte

                        Thomas Englmeier

                        Roland Maier

                        Andre Hollfelder

3. Platz:           Stephan Dietl                                     56 Punkte

                        Robert Färber

                        Florian Seidl

                        Thomas Schöberl

In der Bruttowertung waren unsere Mannschaftspieler der Herren nicht zu schlagen und sicherten sich in der Besetzung:

                        Tobias Schneider

                        Axel Reif

                        Moritz Schnitzer

                        Julius Hubl

mit 42 Punkten den Sieg.

Neuer Vizepräsident – Holger Macholej

Liebe Mitglieder unseres Golfclubs Gäuboden,


pünktlich zum Saisonstart darf ich die Gelegenheit ergreifen und mich als neu ernannten Vize-Präsidenten Ihres Clubs vorstellen.

Zuerst möchte ich mich sehr herzlich bei der aktuellen Vorstandschaft, dem Betreiber und allen Mitgliedern für das erbrachte Vertrauen bedanken, mich als neues Vorstandsmitglied vorzuschlagen und im Rahmen der Vorstandssitzung / Jahreshauptversammlung dann offiziell zu ernennen.

Um die Neujahrszeit herum wurde ich von Hugo Korbel, Robert Mühlbauer, Wolfgang Erhardsberger und Florian Erhardsberger angesprochen, ob ich mir vorstellen könnte, im Golfclub das Amt des Vize-Präsidenten auszuführen. Das „JA“ folgte selbstverständlich umgehend.

Da ich Ihnen mit meinen vier Jahren Mitgliedschaft im GC Gäuboden wahrscheinlich noch nicht bekannt bin, möchte ich mich kurz vorstellen:

Mein Name ist Holger Macholej, ich bin 46 Jahre alt, wohnhaft in Ittling/Straubing, verheiratet und stolzer Vater von Zwillingen. Ich arbeite im strategischen Einkauf der Firma Harman und bin beruflich unter der Woche doch des Öfteren im Ausland, weshalb man mich vorwiegend am Wochenende am Golfplatz antreffen wird.

Der Golfsport begeisterte mich schon immer, aber letztendlich hat eine Radtour mit meiner Frau zu Corona-Zeiten den Ausschlag gegeben, bei unserem tollen Pro Mike Lindfield ein Schnuppertraining zu absolvieren.

Ab diesem Schnuppertag war ich dann vollends vom Golfsport infiziert, legte anschließend gleich die Platzreife ab und genieße seitdem die Runden mit Freunden, aber auch neuen Flight-Partnern auf unserer wirklich wunderschön angelegten und gepflegten Anlage.

Was mich bereits jetzt begeistert, ist die offene und effektive Zusammenarbeit im Vorstandsgremium.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte als neu ernannter Vize-Präsident sehe ich in der Unterstützung jeglicher Aufgaben im Umfeld der Vorstandschaft des Vereins, Organisation von Turnieren wie beispielsweise Ittlinger & Friends, Integration von Neumitgliedern, Support der Jugendarbeit und Mannschaften, aber auch in der Zusammenarbeit mit Betreiber und Greenkeeper.

Ganz besonders aber vor allem als Ansprechpartner für Sie als Mitglied bei jeglichen Themen.

Bitte melden Sie sich gerne bei uns bezüglich Verbesserungsvorschlägen, aber natürlich auch jederzeit, wenn Ihnen persönlich etwas am Herzen liegt.

Für die frisch gestartete Saison wünsche ich Ihnen/Euch nun spannende und erfolgreiche Golfrunden auf unserer herrlichen Anlage.

Viele Grüße

Holger Macholej

Saisonstart – Sommergrüns

Ab Donnerstag, 29.02.24 10:00 Uhr sind die Sommergrüns wieder geöffnet.

Trolleys können ab dann wieder verwendet werden.

Startzeiten sind ab Donnerstag wieder erforderlich. Diese können ab sofort gebucht werden.

Sollte nochmal Reif und Frost auftreten, wird die Anlage vorübergehend gesperrt.

Closing Party 2023

Der Golfclub Gäuboden e.V. hatte zur „Closing Party 2023“ eingeladen, um sich vom Golfjahr 2023 gebührend zu verabschieden und viele viele kamen, um zu feiern.

Etjena und ihr Team des Clubrestaurant „Mediterano“ hatten sehr stilvoll dekoriert. Im und um das Restaurant, konnte man sich an verschiedenen Stationen mit Glühwein, Lebkuchen, Grillfleisch, Meterwürsten, Schupfnudeln und anderen Köstlichkeiten eindecken. Draußen konnten an den wärmenden Feuerschalen auch noch etliche Fachgespräche geführt werden.

Eine Bildershow innen mit vielen lustigen Schnappschüssen ließ das Jahr für alle noch einmal Revue passieren.

Gestärkt durch das ausgezeichnete Essen dauerte es nicht lange, bis Karaoke DJ Andi alle Hände voll zu tun hatte, um all den Liederwünschen nachzukommen.

Von Soft- bis Hardrock, von Austro-Pop bis Neuer Deutscher Welle, von Schlager bis Hütten- und Ballermann-Hits wurde mit einmal mehr, einmal weniger Sangeskunst, alles geboten.

Ob alt oder jung, ob Frau, ob Mann, alle sangen, feierten und tanzten bis spät in die Nacht.

Das Golfjahr 2023 wurde ausgelassen und in bester Stimmung abgeschlossen und alle waren sich einig: -ein rundum gelungenes Event!

So kann 2024 kommen!!!

Scroll to top